Freitag, 3. April 2009

Wieder was zum Reinhängen!

Hach, ich liebe mein neues Leben! Es ergeben sich Möglichkeiten und das ist toll. Ich sehe Möglichkeiten und ich liebe sie. Wenn ich diese pessimistischen Deutschen vor mir sehe, die ich diese Woche schon wieder getroffen habe, frage ich mich manchmal, ob ich echt aus dem selben Land bin. Mein Gott! Die können alle nur jammern. Sind nicht einmal von der Wirtschaftskrise betroffen, aber es ist ja alles soooooo schlimm. Natürlich werde ich dann auch gefragt, wieso, weshalb, warum um Himmels Willen ich denn in so einer Zeit so einen Schritt machen kann!?

Tja, es ist einfach (geklaut von Steffi ;) ):

"To love is to risk not being loved in return.
To hope is to risk pain.
To try is to risk failure,
but the greatest hazard in life is to risk nothing!"

Ich lerne Leute kennen, die jeden Monat einen Großteil ihres Geldes an ihre Familien in anderen Ländern senden, die hart arbeiten, egal als was und dies mit Stolz tun. Von denen habe ich noch nicht ein Wort des Klagens gehört. Dann treffe ich welche, die ein paar Milliönchen auf dem Konto haben und die tun so, als würden sie morgen unter der Brücke schlafen müssen.

Für uns arbeitet auch ein Obdachloser. Er kommt jeden Tag pünktlich und stellt sich 3 Stunden in die pralle Sonne und hält ein Schild, was auf das Restaurant hinweist. Den habe ich noch nicht jammern hören, obwohl er sicherlich Grund dazu hätte, wenn ich sehe, was für Kleidung er trägt etc.... naja... *kopfschüttel*

Ich bin eben Optimist und damit lag ich ja auch noch nie daneben. Ich habe immer behauptet, dass es möglich ist, zu arbeiten, wenn man will und habe auch immer bewiesen, dass dem so ist. Vielleicht habe ich in dem Punkt aber auch einfach nur ein glückliches Händchen... wer weiß!

Jedenfalls ergeben sich für "unser" Restaurant Möglichkeiten und mir wurde heute gesagt, dass ich ein neues Feld, in das wir einsteigen wollen, managen kann. Dabei geht es um Catering, womit ich ja aus England Erfahrungen habe. Wir hatten schon etliche Anfragen und heute kam eine geile Anfrage von der Executive Assistant des Miami Dolphins Stadium!!!!!! Whoop! Nun müssen wir rechnen und dann gehts in die Businesstalks! Ich liebe es für Menschen zu arbeiten, die Visionen haben und wo man sieht, dass einen Optimismus weiterbringt. Wer macht schon in so einer taffen Wirtschaftszeit ein neues Restaurant auf!? Nur eine Frau, die jahrelang für diesen Traum gegen alle Gegenredner gekämpft hat, hinter dem Rücken ihres Freundes den Kredit beantragt und 2 Jahre mit der Suche nach einer geeigneten Location verbracht hat etc...

Klar, es ist und bleibt alles ein Risiko, aber wie gesagt, wer nichts wagt, gewinnt auch nichts!

In diesem Sinne euch allen ein wunderschönes, positives Wochenende! Auch in Deutschland strahlt ja nun die Sonne!

Kommentare:

  1. Kann Dir da nur zustimmen! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Super Post!
    Genau so ist es!

    Gruesse aus CO
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Häng Dich rein. Du schaffst alles! Dein Leben macht auch uns Spaß und Mut (noch 59 Tage - dann citizen of San Diego- yepp)
    Und- leider- im Süden Deutschlands versteckt sich die Sonne noch! Macht nichts, wir wissen ja, daß sie da ist grins!
    Busserl Carmen

    AntwortenLöschen
  4. Genau! Richtig so! Und alles Gute fürs Catering Business. Du machst das schon. Ganz sicher. Viele Grüße aus L.A.

    AntwortenLöschen